Nach oben

Staatl. Regelschule Konrad Hentrich Geschw.-Scholl-Str. 6 37327 Leinefelde Tel.:03605/502177 Fax:03605/502178

Staatliche Regelschule "Konrad Hentrich"

in Leinefelde - Worbis im Landkreis Eichsfeld

Einen Grund zum Jubeln hatten die Schüler unserer Schule am 05. Oktober 2011. Endlich konnten sie ihre Vielseitigkeit in einem Wettbewerb unter Beweis stellen.

Stadtmeisterschaften

Im Oktober fand die 20. Ausgabe der Stadtmeisterschaften im Schülerfußball statt. In diesem Jahr konnten dazu auch die  Mannschaften der Regelschulen Worbis und  Küllstedt begrüßt werden.

In den spannungsgeladenen, meistens durch Fairness geprägten Partien konnte sich, wie im letzten Jahr auch, die Mannschaft des Leibnitzgymnasiums durchsetzen. Nach dem Team der Regelschule Breitenworbis ist es auch unseren Jungs gelungen, ihren 3. Platz vom Vorjahr zu verteidigen.

Einen Achtungserfolg konnte auch die Mannschaft des Förderzentrums Birkungen in diesem Jahr verbuchen. Sie haben es geschafft, sich mit ihrer Leistung vom Ende der Tabelle im letzten Jahr in die Mitte der Tabelle dieses Jahres vorzukämpfen. Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

 

Platz Mannschaft Punkte Tore
1. Leibnizgymnasium Leinefelde 18 14:1
2. RS Breitenworbis 15 22:4
3. RS "Konrad Hentrich" Leinefelde 10 9:9
4. RS Küllstedt 8 5:8
5. FÖZ Birkungen 4 5:15
6. RS Worbis 2 3:11
7. RS "Johann Carl Fuhlrott" Leinefelde 2 4:14

John Preis von der Regelschule Breitenworbis fiel in dem Turnier als bester Spieler und Gregor Schlichting von derselben Schule als bester Torschütze auf. Am Besten verteidigte Nicolas Krohn von der Regelschule Worbis den „Kasten“ seiner Mannschaft. Klasse!

An dieser Stelle möchten wir uns bei dem Bürgermeister der Stadt Leinefelde – Worbis, Herrn Gerd Reinhardt, sowie bei Herrn Deeke von den Barmer – Ersatzkassen für die Unterstützung des Turniers bedanken.

Vielseitigkeitswettbewerb

Zeitgleich fand ein Vielseitigkeitswettbewerb statt. Die erfolgreiche Teilnahme an dem zwölf Stationen umfassenden Parkours konnte zum Abschluß mit Eisenkuchen würdig begangen und die Besten mit einem Pokal geehrt werden.