Nach oben

Staatl. Regelschule Konrad Hentrich Geschw.-Scholl-Str. 6 37327 Leinefelde Tel.:03605/502177 Fax:03605/502178

Staatliche Regelschule "Konrad Hentrich"

in Leinefelde - Worbis im Landkreis Eichsfeld

Das Kollegium der Schule wurde für die geleistete Arbeit mehrfach ausgezeichnet. So erhielt es 1970 und 1976 Ehrentitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“.  In den Jahren 1975 und 1978 wurde es mit der „Ehrenurkunde des Rates des Kreises Worbis“ gewürdigt.

Der Rat des Kreises Worbis beauftragte 1973 das Kollegium mit dem Kampf um den Ehrennamen des ersten frei gewählten Präsidenten Chiles – Dr. Salvador Allende.
Am 11. September 1973 war es so weit. In einer feierlichen Zeremonie wurde der Ehrenname übergeben.

Im Jahr 1980 erhielt das Kollegium die Theodor Neubauer Medaille in Silber. Das Kollegium unterhielt freundschaftliche Kontakte zu Soldaten der Roten Armee. Die Soldaten waren regelmäßig Gast bei Feierstunden und Gedenktagen.

In Leinefelde wurde in zwischen eine zweite Schule gebaut. Jedoch wuchsen die Schülerzahlen dennoch stetig.
Die siebziger und achtziger Jahre waren in der DDR durch die zunehmende Industrialisierung der Wirtschaft geprägt. Dies spiegelte sich in veränderten Lehrplänen wieder.

Mitte der 80er Jahre wurde ein neues Fach geboren – Informatik. Es sollten Basiskenntnisse auf dem Gebiet der EDV vermittelt werden, die in der Berufsausbildung benötigt wurden. Dazu absolvierten die Schüler der 9. Klasse eine 30 – stündigen Kurs. Eigens zu diesem Zweck nahm im Februar 1988 im polytechnischen Zentrum des VEB Baumwollspinnerei  ein Computerkabinett mit acht KC 85/3 den Betrieb auf.